Anmeldung

Die Anmeldung ist zurzeit geschlossen. Alle 40 Plätze sind belegt. Sollten Plätze wieder frei werden, erfahrt ihr das bei uns im Discord!

50 Mbit/s

Internetanschluss

40/40 User

Bereits Angemeldet

18 Jahre

Mindestalter

ab 35 Euro

Eintritt

#5

LAN-Party

Hier findet Ihr alle Fakten der Party im Überblick

LAN-Party

Datum: 03.01–05.01.2020

Teilnehmer: 40

Location: Jugendkulturtreff E-Werk

Eintritt: 40 €, Vereinsmitglieder zahlen 35 €

Neu: Der Eintritt beinhaltet einen Getränke-Flat (Softgetränke)
sowie das
Frühstück für Samstag und Sonntag!

Aktuelle Informationen bekommt ihr hier und bei uns im Discord.

Location:

Jugendkulturtreff E-Werk

Wallstraße 24

61348 Bad Homburg vor der Höhe

Dieser Veranstaltungsort bietet Platz für 40 Teilnehmer.

Die Einrichtung verfügt über sanitäre Anlagen und einen kindersicheren 50 MBit/s Internetanschluss.
Wir bieten die Möglichkeit im Gebäude zu nächtigen, dafür stehen ausgewiesene Schlafplätze zur Verfügung.

Wir weisen erneut darauf hin, dass die Hausordnung zu beachten ist!

Alle Einnahmen der Veranstaltung kommen dem VFpM e.V. zugute!

Wir möchten außerdem auf die Möglichkeit einer Spende hinweisen, die Ihr vor Ort machen könnt.
Wir bedanken uns schon jetzt bei allen edlen Spendern die Uns unterstützen wollen!

Regeln

I. Rechtliches

Recht am eigenen Bild-/Tonaufnahmen: Das Anfertigen von Bild-/Tonaufnahmen ist im Schulgebäude nur soweit gestattet,
dass man die Räumlichkeiten nicht erkennen darf (Vorgabe seitens des Schulträgers).

Das Anfertigen von Bild-/Tonaufnahmen von anderen Personen ist nur mit deren – jederzeit widerrufbaren Einwilligung gestattet.

Das veröffentlichen dieser Bilder online erfordert eine eigene Einwilligung.“

II. Rechtliches

Vorbereiten des Ausspähens und Abfangen von Daten (§202c StGB): (1) Wer eine Straftat nach § 202a oder § 202b vorbereitet, indem er 1. Passwörter oder sonstige Sicherungscodes, die den Zugang zu Daten (§ 202a Abs. 2) ermöglichen, oder 2. Computerprogramme, deren Zweck die Begehung einer solchen Tat ist, herstellt, sich oder einem anderen verschafft, verkauft, einem anderen überlässt, verbreitet oder sonst zugänglich macht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. (2) § 149 StGB Abs. 2 und 3 gilt entsprechend.

Das inoffizielle Rock’n’Frag Handbuch 5 III. Rechtliches Was lernen wir daraus? Exakt. Lasst die Finger von irgendwelchen (selbst geschriebenen) Hackingtools, diese haben bei der Veranstaltung nichts verloren.

Außerdem ist es strengstens untersagt die Daten eines anderen Nutzers zu durchsuchen, sollte er diesem nicht ausdrücklich zugestimmt haben! Zuwiderhandlung führt zum Ausschluss der Veranstaltung.

III. Reglement und Knigge

Liebe Leute, Sinn dieser Aktion ist es Spaß zu haben, neue Leute kennen zulernen und ein paar schöne Tage miteinander zu verbringen.
Damit das reibungslos funktionieren kann gibt es ein paar grundlegende Dinge die wir beachten sollten und Regeln an welche wir uns halten müssen.

Wir sind schon jetzt im ersten Zuge dieser LAN-Party ein großer Haufen von circa 50 Leuten,
und uns allen gegenseitig fremd auch wenn das pr0 uns eint.

  • Pflegt einen ordentlichen, höflichen Umgang miteinander
  • Respektiert die Wünsche anderer und zwingt Ihnen nicht euren Willen auf
  • Geht pfleglich mit eurem und dem Eigentum anderer um
  • Der Hausordnung des Veranstaltungsorts ist Folge zu leisten
  • Den Anweisungen des Veranstalters ist Folge zu leisten
  • Zuwiderhandlungen können zum Ausschluss der Veranstaltung führen
  • Verstöße gegen geltendes Recht und Gesetz werden polizeiliche Ermittlungen nach sich ziehen

Es sind nicht viele Regeln, dafür ist es umso wichtiger, dass Sie eingehalten werden.
Sollte es zu irgendwelchen Streitigkeiten kommen haben wir vom Orga-Team natürlich ein offenes Ohr für euch und man kann mit ein paar Worten sicherlich die meisten Probleme klären, dennoch behalten wir uns wie oben erwähnt das Recht vor, euch von der Veranstaltung auszuschließen und im schlimmsten Fall sogar die Polizei zu rufen.

Friendly Asked Questions

Was wird gespielt?

Es gibt keinen festen “Spieleplan”.

Generell entscheidet die Masse, welches Spiel gespielt wird.

Es steht natürlich jedem frei, etwas anderes mit seinem Freund / Nachbar zu spielen.

Folgende Spiele werden erfahrungsgemäß gespielt:

  • Battlefield 1942 & Vietnam
  • Unreal Tournament 99 & 2003
  • Counter-Strike 1.5 / 1.6 / Source
  • Q*** 3
  • Diablo 2
  • Warcraft 3 / TFT
  • Age of Empires, Command & Conquer in div. Ausführungen

Es werden auch wieder kleine Turniere stattfinden.

Gerne dürft Ihr auch ein eigenes Turnier organisieren, wir unterstützen Euch dabei!

Darf ich eigene Getränke mitbringen?

Darfst du! Davon ausgeschlossen sind harte Alkoholika.

Ist Alkohol erlaubt?

Bier ist erlaubt. Alles was promilletechnisch darüber hinausgeht, müssen wir leider verbieten.

Was bedeutet Getränkeflat?

Wir stellen euch Softgetränke zur Verfügung. Bitte beachtet, dass dies für “Personen-übliche” Mengen gilt.
Geht bitte Verantwortungsbewusst mit den Lebensmitteln um.

Was gibt es zum Frühstück?

Wir werden wie gehabt Brötchen, Gebäck, Cornflakes, Marmelade, Wurst, Käse, Orangensaft und Kaffee anbieten.

Gibt es Parkplätze am Veranstaltungsort?

An der Halle direkt gibt es KEINE Parkplätze. Ihr dürft zum Be- und Entladen an die Halle fahren. Nutzt bitte die Parkflächen der umliegenden Straßen.

Packliste

Hier eine Packliste die soweit das Nötigste zusammenstellt, diese ist natürlich nicht bindend, soll aber als Gedankenstütze dienen.

Pflichtzeug:

  • Personalausweis
  • Hausschuhe/dicke “Laufsocken
  • Geld
  • Krankenkarte
  • gute Laune

Für die Fahrer

  • Führerschein?
  • Automobil zur Verfügung?
  • Öl gecheckt?
  • Reifendruck?
  • Profiltiefe? (Winterreifen min. 1,6mm!)
  • Bremsen i.O.?
  • Verbandskasten/Warnwesten?
  • Decke / Nahrung für Stau?
  • Automobilclub-Ausweis ?

Technik:

  • Rechner
  • Monitor (Bitte nur einen!)
  • Maus & Tastatur (Batterien?)
  • Headset
  • Ext. Festplatte / Sticks
  • benötigte Leitungen
  • opt. Kensingtonschloss
  • opt. USB-Hub

Patchkabel  und Steckdosenleisten liegen für jeden User bereit!

Hausstand:

  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Kissen / Decke
  • opt. Feldbett

Hygiene:

  • Zahnbürste + Zahnpasta
  • Duschgel + Badeschlappen
  • Deo
  • Kamm
  • Ohrenstäbchen
  • Handtuch (1 großes / 1 kleines)

Kleidung:

  • Schlüpfer
  • Socken
  • T-Shirt
  • Jeanshose
  • Trainingshose
  • Pulli
  • Jacke
  • Mütze

Geschichte

Als ich 14 Jahre alt war gab es gerade die neue Riva TNT2 und ich habe mir von einem Jahr Ferien-/Wochenendjob einen Aldi-Computer (PIII 500Mhz) kaufen dürfen. Erste Gehversuche mit LAN-Partys folgten ein Jahr später im heimischen Keller, scheinbar unlösbare Aufgaben ein Mini-Netzwerk unter Windows 98 einzurichten folgten ungezügelter Euphorie und stundenlangem Spielspaß mit Quake III Arena oder dem frisch herausgekommenen Diablo 2.
Nach und nach sammelten sich immer mehr Bekanntschaften aus dem Dorf an, sei es vom gemeinsamen Warten an der Haltestelle, oder im eigenen Klassenverband. Die Nerds, die Streber, die verpickelten Fettsäcke, die Riesenlulatsche und Körperclowns haben ein zu Hause gefunden in dem sie unter sich waren, ihren eigenen Slang entwickelten und einen Kontrapunkt zu der „coolen“ Mainstreamjugendkultur gesetzt.
Jede Schulferien war zocken angesagt, währenddessen andere sich jedes Wochenende die Rübe zugesoffen haben, in Schlägereien verwickelt waren oder sonst was taten saßen wir friedlich im Keller, haben Familienpizzen bestellt und versucht Xaero zu besiegen, oder in einer Nacht Diablo I durchzuzocken. Die LANs wurden größer, die Orga professioneller, doch mit dem Aufkommen der DSL-Leitungen, den immer günstiger werdenden DSL-Flatrates verschwanden auch die LAN-Partys langsam wieder.
Dabei haben wir in der Zeit eine eigene Gaming-Kultur aufgebaut, die auch durch das Online-Zocken nicht ersetzt werden kann. Ungesundes Essen, neue Leute in Person kennenlernen und ein Wochenende lang das Gefühl haben, dass man mit seiner Daddelei zu den „Normalen“ und die Anderen „da draußen“, die nicht zocken, die Verrückten sein könnten ist ein unbeschreibliches Gefühl.

Die Jahre vergingen, man wird älter, hat mehr Verpflichtungen, Familie, Beruf, Kinder, Schwestern. Trotzdem habe ich die Zeit vermisst. Das unbeschwerte Zocken, ohne Nörgler im Hintergrund „man solle doch mal was Anderes machen und rausgehen“ vermisste ich sehr.
Irgendwann kam die zündende Idee: aus einer deutschsprachigen Online-Community, warum nicht dieses Weltkulturerbe wiederbeleben. Eine Location haben wir, fehlt nur noch der Rest. Durch diese Aufgabenverteilung kommt der unverwechselbare Charme der Rock’n’Frag-LAN zustande.
Perfekt organisierte 300 Mann LAN-Partys gibt es (zum Glück) noch in ganz Deutschland, aber eine LAN, bei der jeder einzelne wichtig ist, die auch nur ein begrenztes Platzkontingent hat und trotzdem mehr als 20 Leute beherbergt.
Das ist selten. Jeder kann sich einbringen. Jeder kann irgendetwas.

Wir machen unsere LAN-Party so, wie wir sie gerne hätten. Dieser Gemeinschaftsgeist ist der Pulsschlag mit dem diese LAN nach altem Vorbild von den Toten aufersteht.
Durch die Hilfsbereitschaft und Improvisationsnotwendigkeit ihrer Mitglieder entstehen Freundschaften über Landesgrenzen hinweg. Nur wir im Team können diesen Geist der Amateur-LANs von damals bewahren und neue Menschen dafür begeistern.

Fast schon verzweifelt wirkte der Aufruf vom über 30 Jahre alten Andergaster an die Community im Herbst 2017. Zusammengefasst bot er eine Halle mit Internetzugang und bettelte um Unterstützung im Netzwerk- und Strombereich um das (Zitat) “Weltkulturerbe” der LAN-Partys, so wie sie vor 10-20 Jahren abgehalten wurden wieder aufleben zu lassen.

Sein Glaube in die Community sollte nicht enttäuscht werden. Aus allen Ecken Deutschlands, der Schweiz, Österreich und den Niederlanden wurde Hilfe angeboten, sogar eine Spende aus Spanien trudelte ein. Über Teamspeak wurden Pläne geschmiedet und schnell etablierten sich die “Mädchen für alles”, Strom- und Netzwerkexperten. Ohne sich vorher gekannt/gesehen zu haben schoss Andergaster eine gehörige Portion Vertrauensvorschuss in seine Helfer und wurde auch hier von der Hilfsbereitschaft überwältigt.

Netzwerkpartys, bei denen jeder etwas dazu beitragt, waren doch nicht tot.

Im Januar 2018 startete die 1. Rock’n’Frag mit Turnieren, stundenlanges Oldschoolgame-Ballern, Versteigerung, OC, Unmengen an interessanten Gesprächen und endete mit der Frage: “WANN IST DIE NÄCHSTE?” Ungewiss seiner beruflichen Zukunft (Bewerbungsverfahren auf andere Stellen liefen) wollte Andergaster eine kleine LAN für den harten Kern im Sommer organisieren.

Doch ein weiteres Male sollte er von der ohnehin schon fleißigen Community überwältigt werden: Ein Gast der WinterLAN gelobte hoch und heilig, dass doch bitte die SommerLAN genauso groß (besser größer) durchgeführt werden sollte.

Andergaster wollte sich nicht krumm stellen und halste kurzerhand einen großen Teil der Orga diesem Herrn auf, da er ja nicht wusste, ob er sich zu diesem Zeitpunkt schon in der Einarbeitungsphase an einer anderen Stelle befinden würde. Der neue Stern am Orgahimmel baute eine phantastische Internetseite, kümmerte sich ums Essen, baute auf und ab, putzte und machte Überstunden ohne Ende.

Es kam wie es kommen musste: Auch die SommerLAN war ein voller Erfolg und noch mehr Leute wurden in der Community auf dieses LAN-Unikat aufmerksam, wollten verlinkt werden und schrien: “WANN IST DIE NÄCHSTE?” Und auch diesmal gab es wieder Gäste die gesagt haben: “Hammer! Ich möchte auch helfen, ich möchte Teil davon werden, ja ich habe auch mein Expertenwissen/Ressourcen, die ich in die LAN einfließen lassen kann.” Somit wird wieder die Seite nach dem Feedback der Gäste überarbeitet, an einem Kassensystem gearbeitet usw. Die Visionen von Menschen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum fließen kontinuierlich in diese LAN.

Partizipation ist nicht ein einfacher Werbeslogan, sondern gelebte Realität. Da wird im Discord Geld gesammelt, weil sich ein Gast die LAN nicht leisten kann. Da fahren Menschen Umwege von mehr als zwei Stunden um wildfremde Leute zur LAN mitzunehmen.

Da wird Gemeinschaft gelebt, obwohl einige zu der Kategorie “ich mag keine Menschen” gehört. Das ist und bleibt Rock’n’Frag.

– Stand: Juli 2018

Kontakt

Pr0 Post
Facebook Gruppe
E-Mail
Discord